Pixelated Retro Cane – deutsche Anleitung

Click here for the tutorial in English

Im Zuge eines Projektes, das ich für mein neues Buch “Polymer Clay Bracelets” gemacht habe, blieb am Ende eine Dekorplatte mit Extrudermuster übrig, mit der ich dann ein wenig rumgespielt habe. Ich hab die Platte gestapelt und wieder komprimiert und als ich die daraus entstandene Cane aufgeschnitten habe, hatte ich plötzlich dieses wunderschöne  Regenbogenmuster vor mir. Die Originalplatte war eine Spirale und daher war die daraus entstandene Cane mehr oder weniger wie ein Kuchenstück geformt. Ich musste also versuchen, den Prozess so umzubauen, dass am Ende eine rechteckige Cane entstehen würde. Ich habe die Cane “Pixelated Retro Blend Cane” genannt und hier ist die Anleitung dazu:

Mische mindestens 5 verschiedene Töne einer Farbe.
Ich habe hellgrün und blau benutzt, und daraus noch drei weitere Mischungen hergestellt.

Rolle die Farben auf dickster Einstellung der Nudelmaschine (#1) aus und steche von jeder Farbe 4 Kreise in der Größe der Extruderröhre aus..

Rolle auch schwarzen und weissen Clay aus (#1) und steche 6 weiße und 5 schwarze Kreise in der gleichen Größe aus.

Setze alle ausgestochenen Kreise wie im Bild gezeigt hintereinander, komprimiere die Rolle etwas und schiebe sie, dunkle Seite voran, in die Extruderröhre..

Setze eine kleine Kreisscheibe ein (2,5mm) und presse eine lange Schlange aus.I

Danach arrangiere die Schlange, wie im Bild oben gezeigt.

Bei der von mir benutzten Clay-Menge erhielt ich eine Schlange von etwas mehr als 5 Metern.
Da ich weiß, dass der Durchmesser der Schlange 2,5 mm beträgt, kann ich nun also die Länge und die Anzahl der Reihen ausrechnen, die ich benötige um eine Cane in einer bestimmten Größe herzustellen.

Fpür die Verkleidung meiner Armbandglieder brauchte ich eine 6 cm (60 mm) hohe Cane.
Also sieht meine Rechnung folgendermaßen aus:
60mm Canehöhe : 2,5mm Schlangendicke = 24 Reihen.  …..  ok, ich hab 25 gemacht ;)

Um die Länge der Reihen festzulegen habe ich die ermittelten 5 Meter (5000mm) der Schlange durch die 25 gewünschten Reihen geteilt,  und kam so auf eine Reihenlänge von 20 cm (200mm).

Alles klar – könnt ihr mir noch folgen?

Wenn alle Reihen sauber aneinander liegen, rolle mit dem Acrylroller locker drüber, sodass der Clay sich gut miteinander zur Platte verbindet.

Benutze eine Klinge um die Platte von der Arbeitsfläche zu heben, schneide die Platte in der Mitte durch und staple die beiden Hälften. Wiederhole das noch mindestens zweimal – die resultierende Cane sollte wenigstens 6 Lagen haben.

Für mein Armband musste ich den kompletten Prozess wiederholen – ausstechen, auspressen, anordnen, schneiden und stapeln – um eine Cane zu erhalten, die groß genug war um mein Armband zu verkleiden.

Nun musst du die Cane nur noch etwas reduzieren, in Scheibchen schneiden und auf einer dünnen Clayplatte (ca. #4) sauber nebeneinander arrangieren.

Lege die so dekorierte Plate zwischen zwei Lagen Backpapier und glätte die Platte mit dem Acrylroller. Dabei solltest du mi dem Roller REIBEN, NICHT ROLLEN, damit sich die Clayplatte beim glätten nicht ausdehnen kann.

Deine Dekorplatte ist jetzt fertig und du kannst jedes Schmuckstück deiner Wahl damit verkleiden.

Viel Spaß dabei!

© Bettina Welker, 2012 

 

WP Easy PayPal Buttons von WP Easy Paypal Buttons