Pixelated Retro Blend Cane – DE


Click here for the tutorial in English

Im Zuge eines Projektes, das ich für mein neues Buch "Polymer Clay Bracelets" gemacht habe, blieb am Ende eine Dekorplatte mit Extrudermuster übrig, mit der ich dann ein wenig rumgespielt habe. Ich hab die Platte gestapelt und wieder komprimiert und als ich die daraus entstandene Cane aufgeschnitten habe, hatte ich plötzlich dieses wunderschöne  Regenbogenmuster vor mir. Die Originalplatte war eine Spirale und daher war die daraus entstandene Cane mehr oder weniger wie ein Kuchenstück geformt. Ich musste also versuchen, den Prozess so umzubauen, dass am Ende eine rechteckige Cane entstehen würde. Ich habe die Cane "Pixelated Retro Blend Cane" genannt und hier ist die Anleitung dazu:

Mische 5 verschiedene Farben. Ich habe 5 abgestufte Farbtöne von enem warmen Gelb zu einem warmen Lila benutzt. Rolle den Clay auf der dicksten Einstellung der Nudelmaschine aus.

Steche 8 Kreise jeder Farbe mit einem passenden runden Ausstecher oder mit dem Ende der Extruderröhre aus. 

Rolle schwarzen und weißen Clay auf dickster Einstellung aus und steche je 12 weiße und 10 schwarze Kreise aus.

Arrangiere die ausgestochenen Kreise wie in der Abbildung gezeigt. Ich habe zwei Rollen gemacht um genug Material für zwei komplette Extrusions-Durchgänge zu haben - so stelle ich sicherdass die resultierende Cane hoch genug ist umd gut damit arbeiten zu können.

Um eine etwas hellere Cane zu machen, ersetzte die schwarzen Clay-Scheiben durch weiße. In dem Fall musst du 22 weiße anstatt 12 weiße und 10 schwarze Kreise ausstechen.

Komprimiere die Rolle etwas und schiebe sie mit der dunklen Seite zuerst uin die Extruderröhre.

Setze die Scheibe mit dem kleinen (2,5 mm) Loch ein, oder – falls du sie besitzt – eine Scheibe mit einem gleich großen Quadrat oder Dreieck.Das kleine Quadrat ist in  Cynthia Tinapple's Set zu finden, das Dreieck ist ein Teil des gelben Disc-Sets von Lucy Clay.

 

Dann extrudiere aus jeder vorbereiteten Rolle eine lange Schlange.

Arrangiere die Clayschnüre wie abgebildet auf einer glatten Fliese.

Wie man sehen kann habe ich mit einem wasserfesten stift eine Breite von 20cm auf meiner Fliese markiert. Kürzere Reihen würden in einer sehr hohen aber kurzen Cane resultieren, Lange Reihen bilden eine sehr niedrige aber dafür sehr lange Cane. Auch der Farbverlauf würde nicht mehr so schön abgestuft sein. Also - 20cm ist eine gute Länge für den Durchmesser der Extruder-Disc.

Wenn alle Schnüre sorgfältig auf der Fliese aufgelegt sind, lege ein Stück Backpapier obenauf und reibe vorsichtig mit enem Acrylroller oder einer alten Kreditkarte drüber, um die einzelnen Schnüre gut miteinander zu verbinden.

Schiebe vorsichtig eine Klinge unter die Clayplatte um sie von der Fliese zu lösen. Dann halbiere beide Clayplatten und staple sie. Du hast jetzt 4 Lagen.

Halbiere stapele die Clayplatten noch einmal. Deine Cane sollte jetzt so in etwa aussehen, wie die Abbildung.

Auf diesem Bild kann man schön den Unterschied zwischen den zwei Varianten sehen. Bei der linken Cane habe ich nur weiße Kreise in der Rolle benutzt, die Rolle der rechten Cane hatte sowohl schwarze als auch weiße Kreise.

Nun kannst du die Cane noch etwas reduzieren um eventuell eingeschlossene Luft zu eliminieren und sie in Scheiben schneiden und als Dekor verwenden für Anhänger, Armreifen, Brosschen und und und.....

Viel Spaß und happy claying!

© Bettina Welker, 2012

Dieses Tutorial darf unter Nennung des Urhebers geteilt werden. Auch ein Link zurück zu dieser Seite ist gern gesehn. Bitte nehmt KEIN GELD, wenn ihr dieses Tutorial mit anderen Menschen teilt. Es ist ein freies Tutorial, also bitte behaltet das so bei.
Danke!